FRANCIACORTA

Grosser Erfolg für eine kleine Region – 26 Goldmedaillen für den Franciacorta

Der weltweit renommierteste Schaumwein-Wettbewerb „The Champagne & Sparkling Wine World Championships 2019 (CSWWC)“ unter Tom Stevenson, Gründer und Vorsitzender des CSWWC, erfreut sich über ein Rekordjahr und hat insgesamt 185 Gold- und 212 Silbermedaillen vergeben.

Die Produktionsweise des Franciacorta ist die Gleiche wie beim französischen Pendant. Gärung auf der Hefe und anschliessende Reifung in der Flasche während vielen Monaten. Das aufwändige Verfahren bringt eine sehr hohe Qualität und eine anhaltende Perlage. Der Unterschied von Franciacorta und Champagner zu Prosecco liegt unter anderem auch in der Vergärungsmethode: Tank vs. Flasche. Prosecco wird im Drucktank vergoren. Franciacorta und Champagner gönnt man eine sogenannte zweite Gärung in der Flasche, wodurch auch die typischen Bläschen entstehen.

Massimo Tafuro zu Besuch bei Roberto Turra und seiner Frau Vittoria, in Cologne (Brescia)

Exklusiv nur bei uns: Turra Franciacorta (Goldmedaillen-Gewinner 2019)

Bei Turra sind Familie und Weinreben eng miteinander verflochten. Und schreiben die Geschichte einer wunderbaren Produktion von Franciacortas. Ein kleiner Familienbetrieb und Produzent von erstklassigen Schaumweinen. Roberto Turra und seine Familie sind mächtig Stolz auf Ihren Betrieb. Die Weinberge erstrecken sich über eine Fläche von 12 Hektaren in sonniger Lage, am Fusse des Monte Orfano, in der Gemeinde Cologne. Die Weinlese erfolgt ausschliesslich manuell, wobei immer darauf geachtet wird, schlechte oder weniger reife Trauben auszusondern. Die Produktionsweise ist vor allem auf Qualität und auf den Respekt vor der Natur und dem Verbraucher ausgelegt, ohne das Produkt mit überhöhten Zuckerdosen zu belasten.

Roberto Turra sagt über sich: “Ich bin kein Mann grosser Worte. Ich arbeite lieber auf den Feldern und im Weinkeller. Da bin ich glücklich. Alles wird in Handarbeit erledigt. Mein Sohn hilft mir dabei. Obwohl er noch jung ist, liebt er die manuelle Arbeit auf den Feldern genau so wie ich. Meine Frau ist ehemalige Bankerin und liebt dafür die Büroarbeit. Da bin ich froh drum. So kann ich schon beim Rebschnitt von einem schönen Sommer und einem goldenen Herbst träumen und kann die Büroarbeit vernachlässigen und mich auf gesunde, mit Fruchtzucker und Aromen vollgepackte Trauben konzentrieren, denn diese sind die Voraussetzung für einen guten Turra Franciacorta.“

Hier erfahren Sie mehr über den wunderbaren Turra-Franciacorta: www.turrafranciacorta.ch